Dienstag, 24. Januar 2012

Nähzimmer

Heute zeig ich mal ein paar Bilder von meinem Nähzimmer...





Nachdem ich mir Ende letzten Jahres viel Mühe gemacht habe, meine Stoffe hauptsächlich nach Farben zu sortieren, hab ich nun ein paar Fotos vom Nähzimmer gemacht, bevor ich diese Ordnung leider leider wieder auflösen muss- ich finde nämlich nichts mehr wieder!!!


... vor allem, wenn ich einen bestimmten Stoff aus einer Kollektion suche, hab ich ein Problem!




Ein paar Sachen habe ich weiterhin als Kollektion im Ganzen geordnet, und ich glaube, ich werde das jetzt auch wieder mit den anderen Stoffen machen, entweder als Kollektion oder alle Stoffe von einem jeweiligen Designer.


Hier in dem kleinen Regal ist alles grob nach Projekten geordnet.


Die kleineren Stoffstückchen sind in dieser Schubladenkommode gut untergebracht und können auch da bleiben.



Wie sortiert ihr denn eure Stoffe? Nach Farbe, nach Kollektion, nach Projekten? Ich würde mich freuen, ein paar Tips fürs Aufbewahren zu bekommen, vor allem für die scraps, die man nicht mit Klammern aufhängen kann, weil sie zu klein sind. Ich habe meine momentan in weißen Kisten, aber ich suche nach etwas Durchsichtigem, Drahtkörbe sind wahrscheinlich zu großmaschig, vielleicht Plexiglassalatschüsseln???


In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal!
Ulli

Kommentare:

  1. Boah!!!!ich bin beeindruckt- da liegt ja jeder Stoff zentimetergenau über dem anderen!!! Wie schaffst Du das denn???
    Ich bin gerade am Umziehen (also von der obere in die untere Etage und habe mich nach vielen Jahren offenen Herumliegens meiner (angeschnitten!!) Stoffe durchsichtige Kunststoffkisten zu nehmen und sie nach Farben sortiert einzuordnen, allerdings brauch ich die Stoffe dann nicht soooooo exakt zu legen, da ja ein Deckel draufkommt und die Kisten schön beschriftet (damit ich auch ja schön die Farben wieder ordentlich einsortiere!!!) übereinander gestapelt sind,sieht ordentlich aus und staubt nicht ein:-)
    Hut ab vor Deiner Ordnung!!!!!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es, wenn ich meine Stoffe offen sehen kann. Weil ich mich dran freuen kann und weil ich sie dann besser im Gedächtnis speichern kann. Früher hatte ich sie auch in Kisten, aber im Regal funktioniert für mich besser. Ich falte die Stoffe immer zur Webkante hin, je nach Größe so oft,bis sie ungefähr 15 cm breit sind, danach in die andere Richtung, bis es ein Quadrat ergibt, super easy!!

      Löschen
  2. Liebe Ulli, in echt sieht dein Nähstübchen ja noch viel schöner aus.Mir hat unser Quilttreffen sehr viel Spaß gemacht und ich grübel gerade über meine Stoffauswahl für die Tasche nach.Hast du die eigentlich gefüttert.L.G.Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Tasche genauso genäht wie das Stoffkörbchen, also Außentasche (aus 2 Teilen zusammengenäht, genauso das Futter, bei beiden den Boden abgenäht, ineinandergesteckt(re auf re), oben den Rand abgesteppt, durch eine Wendeöffung gestülpt und von rechts nochmal abgesteppt.

    AntwortenLöschen
  4. Maaaa liebe Ulli hast du eine tolle Nähstube ich kann mich gar nicht satt sehen hi hi .......da kannst du ja immer mit einem Projekt anfangen deine Ideen verwirklichen alsooooo ich werd jetzt einmal zum Stoff kaufen anfangen :-))))))
    Ganz liebe Wiener Grüsse Karin:-)))

    AntwortenLöschen